14. Juli 2020
Unser Skelett ist die tragende Struktur unseres Körpers. Mehr als 200 Knochen geben uns Halt, tragen unser Gewicht und schützen uns. Stell dir vor, wie in ähnlicher Weise eine weitere Struktur unseren Körper durchzieht: ...Ein fest verwurzelter Baum. Eine Sonne, die von der Körpermitte aus strahlt. Eine Kletterpflanze, die sich von Fuß bis Kopf rankt. Ein Gebäudegerüst, das in uns verbaut ist. Oder ein Schiffsmast, der uns hilft durch die Wellen des Lebens zu segeln. Wahrscheinlich gibt...
02. Juli 2020
Virtueller therapeutischer Raum. Über den frischen Wind an Offenheit und Mut in der  Online-Paartherapie und Online-Paarberatung.
Corona hat viele von uns vor große Herausforderungen gestellt. Und tut es immer noch. Gleichzeitig erlebe ich manche Veränderung seit März mit einem guten Gefühl. Dazu gehört, dass sich gerade viel in der Haltung gegenüber Online-Arbeit bewegt. Hier weht ein frischer Wind an Offenheit und Mut. Auch in meinem Fachfeld. Und so gibt es derzeit mehr Kreativität und viele Möglichkeiten im Bereich der Online-Therapie (Online-Psychotherapie, Online-Paartherapie), der psychologischen...
08. Juni 2020
Ein Schneckenhaus für den Alltag als Paar mit Kindern - Paarberatung und Paartherapie in Darmstadt und online
Schnecken sind „Haustiere“. Bei Gefahr, Kälte oder, wenn es ihnen zu heiß wird, ziehen sie sich ihn ihr schützendes Schneckenhaus zurück. Wenn Paare Eltern werden, kommen gleich zwei Bereiche zusammen, in denen Wärme und Kälte manchmal eng beieinander liegen: Freude und großes Glück einerseits und Herausforderung - auch Schmerz - andererseits. In Momenten von Herausforderung und Überforderung gehen wir manchmal in einer Weise miteinander um, in denen es uns geht wie den Schnecken:...
26. Mai 2020
Manchmal läuft es nicht rund. Sondern herzförmig - Fehlerkultur in Paarberatung und Paartherapie in Darmstadt und online
Wir putzen Zähne. Kaufen frische Erdbeeren. Wir lassen Wartungen am Auto durchführen. Und bewahren Gegenstände, die für die Kinder gefährlich sind, an einem sicheren Ort auf. Um zu erhalten und zu schützen, was uns wichtig ist. Für Stärkung. Um Schieflagen zu vermeiden. Oder größere Schäden. In einem Bereich machen wir es anders: in der Partnerschaft. Die meisten Paare wurschteln sich eine sehr lange Zeit irgendwie durch. Und dann sind irgendwann nicht nur ein paar verletzende Sätze...
15. Mai 2020
Über Schläudergänge in der Partnerschaft und warum Paarberatung und Paartherapie ohne Partner*in möglich sind - Online-Paarberatung, Paartherapie in Darmstadt
Konflikte gibt es in jeder Partnerschaft. Auch solche, die sich einfach nicht maximal zufriedenstellend lösen lassen. Bei allem Drehen und Wenden. Ein Unterschied zwischen glücklichen und unglücklichen Paaren ist die Weise in der die Partner*innen mit (unlösbaren) Konflikten umgehen. Glückliche Paare diskutieren eher als zu streiten (hier habe ich über den Unterschied zwischen Streiten und Diskutieren geschrieben). Und sie versuchen, ihre Probleme nicht in den Momenten miteinander zu...
01. Mai 2020
Vor, während und nach dem Streit - warum Kommunikationsstrategien alleine nicht helfen, wenn Paare weniger streiten wollen. Paartherapie in Darmstadt und Online-Paarberatung
Schwierige Phasen gibt es in jeder Partnerschaft. Manchmal sind solche schwierigen Phasen damit verbunden, dass zwei Menschen unterschiedlicher Meinung sind. Dass es bestimmte Themen gibt, die wir einfach nicht zur Zufriedenheit aller gelöst kriegen (das sind die "unlösbaren Konflikte", die es in jeder Beziehung gibt). Das ist ganz normal. Hierzu gehört auch, dass wir diskutieren. Mal leise und unaufgeregt; und auch mal lauter und aufgeregter. Und dabei vergreifen wir uns gelegentlich auch...
16. April 2020
Unsere Smartphones ermöglichen uns Kommunikation. Mit Menschen oder Apps. Die Weise in der wir unsere Smartphones nutzen, kann in der Partnerschaft Nähe schaffen - oder Distanz erzeugen. Wie eine Brücke, auf der wir in zwei Richtungen gehen können (näheschaffende und distanzerzeugende Wirkungen). Als Menschen sind wir von Anfang an auf Verbindung zu anderen Menschen angelegt. Durch Strukturen und Prozesse in unserem zentralen und autonomen Nervensystem. Hier geht es um Reziprozität: wir...
22. März 2020
Wir fallen derzeit aus dem Gleichgewicht unserer Normalität. Neue Herausforderungen. Sorgen. Unsicherheit. Ein seltsames Lebensgefühl. Veränderungen im Alltag: Der äußere Rhythmus ist für die meisten von uns gerade ein anderer. Und auch der innere Rhythmus. Und beide hängen zusammen: Im Alltag schwingen wir fortlaufend hin und her. Aus der Ruhe in die Aktivität. Und wieder zurück. Der Rhythmus unseres Nervensystems zeigt sich auch in unseren Beziehungen. In der Partnerschaft. Und als...
09. Februar 2020
In der Partnerschaft messen wir gelegentlich mit zweierlei Maß. Manchmal idealisieren wir unsere*n Partner*in. (Was Vor- und Nachteile haben kann. ) Gerade in längeren Partnerschaften ist eher das Gegenteil der Fall. Insbesondere auch, wenn Kinder da und Ressourcen knapp sind. Dann haben wir die Tendenz, Rückschlüsse auf (negative) Eigenschaften zu ziehen, wenn der Mensch, mit dem wir leben, etwas tut oder nicht tut. Etwas das uns stört. Während wir bei uns selbst durchaus die...
26. Januar 2020
Mit einem meiner Kinder saß ich immer wieder in Musikkursen. Melodien für Babys. Singen mit Kleinkindern. Instrumente bauen mit Vorschulkindern. In manchen Musikkursen wird gesungen: "Meine Ohren können hören - oh wie schön". Wenn die Kursleiter*innen die Aufmerksamkeit der Kinder haben wollen. Oder es werden Anziehsongs gesungen. Und Aufräumlieder. Lieder in dieser Art kennen die meisten von uns. Fürs Schlafengehen. Fürs Zähneputzen. Lieder werden genutzt. Um potentiell...

Mehr anzeigen